Die schönsten Orte unserer Müllmänner

Schönes Projekt von Hamburgs Müllabfuhr. Christoph Blaschke, Mirko Derpmann, Scholz & Friends Berlin und der Fotograf Matthias Hewing haben eine nette Aktion gestartet, um die Arbeiter in der Hansestadt zu zeigen. Dafür wurden 1.100 Liter Container umgebaut. Sie fungieren jetzt als Pinhole bzw. Lochkameras. Damit halten die Müllmänner ihre schönsten Orte fest.

Die Aktion ist erst vor einigen Tagen gestartet, aber es sind schon ein paar tolle Bilder entstanden, wie ich finde. Im flickr-Stream findet man die aktuellen Shots.

Also, wenn ihr demnächst Müllmänner (gibt es eigentlich auch Müllfrauen? Ich will hier nicht diskriminierend wirken) am posieren seht, dann wisst ihr warum. Ich würde dann ja ganz gern die “Kamera” mal näher betrachten und vielleicht auch mal hinter die Kulissen blicken. Ich werde mal schauen, ob ich an weitere Informationen komme…